Adventskonzert: virtuell und virtuos

Burger Roland-Gymnasiasten erfreuen musikalisch auf der Internetseite
Von Thomas Pusch

Burg l 900 begeisterte Zuhörer waren es allein im vergangenen Jahr, die die Adventskonzerte der Burger Roland-Gymnasiasten erlebten. In diesem Jahr war es nicht möglich, Konzerte zu geben. Keine volle Stadthalle, keine randvoll gefüllte Aula und kein tosender Applaus des Publikums zum Abschluss. Doch auch in diesem Jahr melden sich die musikalischen Gymnasiasten zur Vorweihnachtszeit. Am Sonnabend ist ihr digitales Adventskonzert auf der Internetseite der Schule, www.br-g.de, online gegangen.

„Ein kleiner musikalischer Jahresrückblick“ ist der knapp 40 Minuten lange Film untertitelt. Und in der Tat führt er zurück in eine Zeit, als das Coronavirus noch so weit weg und bestimmt keine Bedrohung für das Jerichower Land schien. Obwohl das Theaterstück „Little Shop of Horrors“ schon am 28. Februar eine Corona-Prophezeiung gewesen sein mag. In einer Szene geht es um die Schließung eines Geschäftes in der Schartauer Straße. Doch der Schlusschor verbreitet nichts Anderes als Fröhlichkeit.

Zurück in der Gegenwart werden weihnachtliche Stücke präsentiert, die aber genau diese Fröhlichkeit vermissen lassen. Elftklässler tragen ein Christmas Carol vor, es gibt eine „Carol of the Bells“, fröhlich klingen bei den englischen Weihnachtsliedern nur die Glöckchen. Gesang ist ja derzeit auch nicht erlaubt. Den gibt es im Rückblick auf „Sound of Silence“, als 22 Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Christian Hoffmann im April den Simon-und-Garfunkel-Klassiker ins Internet gebracht haben.

In Weihnachtsstimmung versetzen wiederum das Medley von Hoffmann und Lea Franke, ebenso wie der Weihnachts-Boom von Fünft- und Achtklässlern. Beeindruckend von Musik, Arrangement und filmischer Umsetzung ist „Leise rieselt der Schnee“ mit 115 Ukulelen, gespielt von 81 Neunt- und 54 Zehntklässlern, die bei Christian Hoffmann Musikunterricht haben. Ein Klassiker der Adventskonzerte des Roland-Gymnasiums ist die Hymne des Oberstufenchores, wenn die Lichter angezündet werden. Die durfte natürlich nicht fehlen, und da ist er, der weihnachtliche Gesang, sogar in einem Zusammenschnitt der Adventskonzerte aus den vergangenen fünf Jahren. Am besten passt aber wohl in die schwierige Zeit eine Zeile aus dem Lied „All das Glück dieser Welt“, das der Oberstufenchor im Juni dieses Jahres vorgetragen hat: „Ich wünsch dir keine Angst, ’n dickes Fell und ’ne Liebe, die hält“.

Neben der Vorfreude sollen mit dem Adventskonzert auch Spenden für die Schulmusik und den Abiball gewonnen werden. Ansprechpartner ist der Förderverein „Freunde des Gymnasiums Burg“, E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

„Musik zum Advent“
Förderverein „Freunde des Gymnasiums Burg“ e.V.
IBAN: DE91 8105 4000 0511 0025 64
Sparkasse Jerichower Land

Elftklässler trugen ein Christmas Carol vor – mit Masken und ohne Gesang. Screenshot: Thomas Pusch

Burger Roland-Gymnasium
Brüderstraße 46
39288 Burg

Tel.: 03921 - 72780
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!