Deutsche Sicherheitspolitik – Geschichte verstehen!

Mit dem Workshop zum Thema „Deutsche Sicherheitspolitik“ am 12. November gelang es dem Jugendoffizier D. Günther meinen Ethikkurs für die sicherheitspolitische Geschichte Deutschlands zu interessieren und uns wichtige Erkenntnisse mit auf den Lebensweg zu geben. Mithilfe einer sehr informativen PowerPointPräsentation, die Filmmaterial und anschauliche Bilder enthielt, sowie offenen Gesprächsdiskussionen konnten wir uns zu der Thematik austauschen. Als Geschenk erhielten wir das das „Weißbuch“ der Bundeswehr, ein durch das Bundesministerium der Verteidigung erarbeitetes und durch die Bundesregierung verabschiedetes Grundlagendokument, das die sicherheitspolitische Lage der Bundesrepublik Deutschland und der Verbündeten für die kommenden Jahre aus Sicht der Regierung darstellt und als Leitfaden für sicherheitspolitische Entscheidungen und Handlungen in Deutschland dienen soll.
Insgesamt ist dieser Workshop sehr weiterzuempfehlen, da er bildgewaltig gestaltet gewesen ist und Herr Günther mit seiner Vortragsweise das Interesse und die Aufmerksamkeit von uns geweckt hat. Gelernt haben wir, dass es wichtig ist die politischen Geschehnisse um uns herum bewusst wahrzunehmen, um ein Gespür und ein Verständnis für das Handeln anderer Länder zu erhalten. Dafür ist ein grundlegender Wissensschatz unabdingbar. Denn eine eigene Meinungsbildung hat nur eine Chance, wenn Jung und Alt mit Weitblick durch die Welt (und zur Wahl) gehen. Daher empfehle ich jeder Ethikgruppe der 9. Klasse an diesem Workshop teilzunehmen.

Pauline Peries, Klasse 9.2

Burger Roland-Gymnasium
Brüderstraße 46
39288 Burg

Tel.: 03921 - 72780
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!